Ein letzter Schritt zum Titel

Heute Abend tritt die deutsche Fußball-Olympiamannschaft im Finale um Gold gegen Gastgeber Brasilien mit Superstar Neymar an.

Ein letzter Schritt zum Titel
Die deutsche Mannschaft jubelt über den Sieg gegen Nigeria. | Quelle: Getty Images

Heute ist es soweit. Die deutsche Olympiamannschaft im Fußball kämpft im Finale im Maracana-Stadion gegen Gastgeber Brasilien. Beide Mannschaften kamen nur trabend ins Turnier, wurden aber immer stärker. Das Finale könnte ein Gipfel des Fußballsports werden.

Schleppender Start

0:0 gegen Südafrika, 0:0 gegen den Irak. So hießen die ersten Ergebnisse der brasilianischen Olympiamannschaft beim Turnier im eigenen Land. Somit stand das Team um Superstar Neymar, der als einer von drei Spielern über 23 Jahren im Kreis der Nationalmannschaft steht, schon vor dem letzten Gruppenspiel unter Druck. Gegen Dänemark aber zeigte die Selecao eine stark verbesserte Leistung und besiegte die Skandinavier ungefährdet mit 4:0. 

Auch die Mannschaft von Horst Hrubesch tat sich zu Beginn des Turnier schwer. Das erste Spiel gegen Mexiko ging 2:2 aus, im zweiten Spiel gegen Südkorea rettete Serge Gnabry in der Nachspielzeit mit einem Freistoß das 3:3-Unentschieden. Im letzten Gruppenspiel gegen den klaren Underdog von den Fidschi-Inseln gab es dann einen 10:0-Kantersieg.

Je weiter, desto besser

Im weiteren Verlauf des Turnier zeigten sich beide Mannschaften dann von ihrer besten Seite: Brasilien besiegte im Viertelfinale Kolumbien sicher mit 2:0, Deutschland überrollte Portugal mit 4:0. Im Halbfinale musste sich Honduras den Brasilianern mit 0:6 geschlagen geben, Deutschland gewann gegen Nigeria mit 2:0. Beide Mannschaften zeigten sich in den K.O.-Spielen bisher in glänzender Verfassung. 

Neymar (l.) erzielt gegen Honduras bereits nach wenigen Sekunden das erste von sechs Toren. | Quelle: Getty Images

Sollte sowohl Brasilien als auch Deutschland diese Leistung erneut abrufen können, darf sich jeder Fußballfan auf ein packendes Finale freuen. Kleinigkeiten könnten entscheidend sein: minimale Fehler, geringe Vorteile in der Kondition, kleine Unterschiede in der Konzentration. 

Neymar: Heiß aufs Duell

Für Deutschland gilt es, Superstar Neymar in Schach zu halten. Nachdem er bei der Weltmeisterschaft vor zwei Jahren die brasilianische Schmach im Halbfinale gegen die DFB-Elf (1:7) verletzungsbedingt verpasst hatte, wird der Stürmer vom FC Barcelona enorm heiß auf das Duell sein - auch wenn es 'nur' die U23-Mannschaften sind. 

Um 22:30 Uhr deutscher Zeit wird das Finale im Maracana-Stadion in Rio de Janeiro angepfiffen.