RBL holt zwei neue Spieler

Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig hat kurz vor dem Ende der aktuellen Transferperiode zwei neue Spieler verplfichtet. Oliver Burke (19) kommt von Nottingham Forrest und Bernardo (21) vom Schwesterklub RB Salzburg.

RBL holt zwei neue Spieler
Quelle: RB Leipzig

Nur wenige Tage vor der Schließung des Transferfenster hat Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig auf dem Transfermarkt doppelt zugeschlagen. Zum einen hat man Top-Talent Oliver Burke aus der zweiten englischen Liga von Nottingham Forrest für zwölf Millionen Euro Ablöse verpflichtet. Zum anderen wurde Bernardo vom Schwesterklub RB Salzburg geholt. Die Ablösesumme soll sich bei dem 21-jährigen Defensivspezialisten auf vier Millionen Euro belaufen. Beide unterschrieben einen Fünf-Jahres-Vertrag bis Sommer 2021.

Burke wird zweitteuerster Transfer der Vereinsgeschichte

Am englischen Offensivspieler waren Medienberichten zufolge viele Top-Klubs interessiert - bekommen haben ihn nun jedoch die ‚Roten Bullen‘. Burke reiht sich mit den zwölf Millionen Euro als Ablöse direkt hinter Naby Keita, der ebenfalls in diesem Sommer für stolze 15 Millionen Euro nach Leipzig wechselte und aus Salzburg kam, ein und ist der zweitteuerste Transfer in der noch jungen Vereinshistorie. Der 19-Jährige spielt bevorzugt auf der rechten Außenbahn, kann aber auch auf die linke ausweichen. In der letzten Saison stieg er in den Profikader des englischen Zweitligisten auf und erzielte in 18 Ligaspielen zwei Treffer. In den ersten fünf Ligaspielen der neuen Saison traf er bereits vier Mal.

Oliver Burke ist ein herausragendes, erst 19 Jahre altes mit unheimlich viel Potenzial, das nicht umsonst schon Einsätze für die schottische A-Nationalmannschaft absolviert hat. Er passt mit seinem hohen Tempo und seiner Spielweise sehr gut zu unserer Philosophie und will bei uns seinen nächsten sportlichen Entwicklungsschritt machen“, erklärte Sportdirektor Ralf Rangnick.

Dieser Transfer freut uns auch deswegen ganz besonders, weil an ihm mehrere Top-Klubs interessiert waren und wir damit an noch mehr Qualität in der Offensive gewinnen“, führte er fort.

Bernardo kommt für die Defensive

Neben Burke haben die Leipziger auch den Transfer von Berrnardo perfekt gemacht. Wie schon Naby Keita und weitere Spieler vor ihm kommt der Brasilianer vom Schwesterklub aus Salzburg und soll in Deutschland nun den nächsten Schritt machen. Zuvor spielte er für Red Bull Brasil und wurde dort ausgebildet. Der 21-Jährige ist in der Defensive variabel einsetzbar und kann sowohl auf der Innen-und Außenverteidigerposition, sowie auf der des defensiven Mittelfeldspielers auflaufen.

Bernardo im Einsatz für RB Salzburg. | Quelle: RB Leipzig

Mit Bernardo haben wir einen flexibel einsetzbaren Linksfuß verpflichtet, der sowohl in der linken Innen- und Außenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld spielen kann. Er hat sich im letzten Jahr in Salzburg sehr gut und schnell weiterentwickelt und passt mit seinen Fähigkeiten in unser Profil. Durch seine Verpflichtung erhöhen wir noch einmal unsere Qualität im Defensivbereich“, sagte Rangnick über den Transfer.