Bayer Leverkusen schnappt sich Talent Sam Schreck

Die Werkself hat die Verpflichtung vom Junioren-Nationalspieler Sam Schreck vom FC St. Pauli bekanntgegeben.

Bayer Leverkusen schnappt sich Talent Sam Schreck
Quelle: imago

Bayer 04 Leverkusen hat sich ein hoffnungsvolles Talent vom FC St. Pauli geangelt. Der erst 16-Jährige Sam Schreck wird im Sommer von den Hamburgern nach Leverkusen wechseln, den Rest der Saison spielt er weiterhin bei der U17 der Paulianer.

Der viel umworbene Nachwuchsspieler entschied sich für die Leverkusener, obwohl viele Top-Klubs an dem offensiven Mittelfeldspieler Interesse zeigten. Real Madrid, Chelsea und Inter Mailand sollen wohl Sam Schreck auch auf dem Zettel gehabt und mehrfach beobachtet haben.

Im Sommer lobten ihn der Sportchef vom FC St. Pauli Thomas Meggle und der U19-Trainer der Kiezkicker Joachim Philipkowski. Der Sportchef erkannte sein Potential und der Coach des A-Junioren-Bundesligateams nannte ihn einen "guten Jungen" und "Zehner, der alles mitbringt. Er ist ein guter Zuspieler, der auch Tore machen kann.

Sam Schreck spielt ab kommender Saison für Bayer 04 Leverkusen. (Quelle: Witters)

Hoffnungsvolles Talent für Deutschland

Der Junioren-Nationalspieler bekam unter Trainer Meikel Schönweitz sein Debüt in der U17 gegen Italien, wo er gleich von Anfang an ran durfte und nach 67 Minuten beim Stand von 1:2 aus Sicht der Deutschen den Platz für Bayerns Timothy Tillmann räumte. 

Auch schon bei der U16 der deutschen Junioren wurde Schreck nominiert und spielte 65 Minuten und spielte im September 2014 gegen die belgischen Junioren. Das Spiel ging damals kurz vor Schluss mit 0:1 verloren.

Weitere Spiele im Dress der deutschen Junioren-Nationalmannschaften folgten, eine Einladung zur Weltmeisterschaft 2015 in Chile bekam der talentierte Mittelfeldspieler aber noch nicht. Die WM, bei der Deutschland schon im Achtelfinale gegen die Jugend der Kroaten ausschied, schaute sich Schreck also von zu Hause aus an.

Im Jahr 2017 kann der Bald-Leverkusener erneut auf eine Einladung hoffen, denn in diesem Jahr tritt die deutsche U17 bei der Weltmeisterschaft in Indien an. Das klare Ziel wird sein, die schwache Leistung der letzten WM vergessen zu machen und im Turnier weiter zu kommen.