Bayerns Kirchhoff wechselt zum AFC Sunderland

Den Verteidiger des deutschen Rekordmeisters zieht es nach Sunderland in die Premier League und unterschreibt dort einen Vertrag bis 2017.

Bayerns Kirchhoff wechselt zum AFC Sunderland
Jan Kirchhoff wechselt vom FC Bayern München auf die Insel zum AFC Sunderland. (Quelle: AFC Sunderland)

Jan Kirchhoff wechselt mit sofortiger Wirkung zum AFC Sunderland, dies gab der Verein bekannt. Der 25-jährige unterschreibt einen bis Sommer 2017 datierten Vertrag und sucht künftig sein Glück in Englands erster Liga. 

Kirchhoff, der 2013 ablösefrei vom FSV Mainz 05 zu den Bayern wechselte, konnte sich zu keinem Zeitpunkt im starbesetzten Kader der Münchner durchsetzten. Selbst während der Ausleihe zum FC Schalke 04 zwischen Januar 2014 und Sommer 2015 konnte sich der ehemalige U-21 Nationalspieler nicht durchsetzten und bestritt nur ein Spiel im DFB-Pokal

Auch diese Saison bestritt er kein einziges Pflichtspiel für den FC Bayern München. Wenn Innenverteidiger, wie Medhi Benatia oder Javi Martinez ausfielen, wurde es von Pep Guardiola bevorzugt Außenverteidiger in der Innenverteidigung spielen zu lassen, anstatt Kirchhoff, einen nomineller Innenverteidiger, aufzustellen. In dieser auswegslosen Situation kam Kirchhoff wohl zum Entschluss sein Glück im Ausland zu suchen.

Nächster Deutscher auf die Insel

Jan Kirchhoff ist nicht der erste deutsche Verteidiger, den es auf die Insel zieht. Mit Phillip WollscheidRobert Huth und Per Mertesacker gibt es schon drei Deutsche, die in der Premier League spielen. Huth, der bei Leicester City unter Vertrag steht, ist ein wesentlicher Bestandteil des überraschenden Erfolgs von Leicester City. Genauso Wollscheid, der nach Startproblemen auch bei Stoke City Fuß gefasst hat. Den erfahrenen Mertesacker zog es als ersten auf die Insel und spielt seit 2011 erfolreich bei Arsenal London

Jan Kirchhoff konnte sich bei Bayern nicht durchsetzten. (Quelle: firo/Augenblick)

Man hofft für Kirchhoff, dass er sich genauso gut, wie die anderen drei Deutschen, in der Premier League durchsetzten kann. 

Der Coach des AFC Sunderland Sam Allerdyce legt allemals große Stücke auf Jan Kirchhoff: "Jan hat einen sehr guten Karriereweg, und obwohl er noch ziemlich jung ist, hat er Fußballerfahrung auf dem höchsten Level, inklusive der Champions League." 

Der Münchner Neuzugang erhält die Rückennummer 27 bei Sunderland.