Januzaj kehrt vorzeitig nach Manchester zurück

BVB-Leihspieler Adnan Januzaj (20) kehrt bereits in der Winterpause zu seinem Stammverein Manchester United zurück. In Dortmund hat er sich nicht durchsetzen können.

Januzaj kehrt vorzeitig nach Manchester zurück
Für Januzaj lief es bei Borussia Dortmund nicht optimal. // Quelle: picture alliance

Offensivtalent Adnan Januzaj kehrt von Borussia Dortmund frühzeitig zu seinem Stammverein Manchester United zurück. Erst im vergangenen Sommer, am letzten Tag der Transferperiode, hatte der BVB den 20-jährigen belgischen Nationalspieler ausgeliehen. 

Es lief nicht optimal

Januzaj kam bei Borussia Dortmund aber nicht so zum Zug, wie sich das alle Beteiligten wohl gewünscht hätten. In der Bundesliga reichte es zu keinem Startelfeinsatz, sechs Mal wurde der WM-Teilnehmer eingewechselt. Lediglich in der Europa League durfte er dreimal von Beginn an heran und kam in fünf Spielen zum Einsatz. In den letzen beiden Ligaspielen, beim 4:1-Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt und der 1:2-Auswärtsniederlage beim 1. FC Köln war Januzaj nicht mal Teil des Kaders der Schwarzgelben

Wieder im Kader von Manchester United

Ob Januzaj weiterverliehen wird, ist momentan unklar. Sein Verein Manchester United hat bekanntgegeben, dass er wieder in den Kader der ersten Mannschaft eingegliedert werde. Der Spieler befindet sich wieder auf dem Weg zurück nach Manchester. 

Adnan Januzaj wird wieder in die erste Mannschaft von Manchester United eingegliedert werden. // Quelle: Kieran McManus/BPI/Rex

Mit 16 nach England

2011 wechselte Adnan Januzaj im Alter von nur 16 Jahren aus der Jugend des belgischen Rekordmeisters RSC Anderlecht nach Manchester, absolvierte dort bisher immerhin 47 Ligaspiele für die erste Mannschaft und steuerte fünf Tore bei. 

Teilnahme an der WM 2014

Für die belgische Nationalmannschaft nahm er 2014 an der Weltmeisterschaft in Brasilien teil und kam im dritten Vorrundenspiel gegen Südkorea (1:0) zu seinem einzigen Einsatz im Turnier. Aufgrund der Herkunft seiner Eltern hätte Januzaj aber auch für die Nationalmannschaften des Kosovo, das seit 2008 von Serbien unabhängig ist, Albanien, die Türkei, Serbien oder England spielen können. Kurz vor der Nominierung der Kader für die Weltmeisterschaft entschied er sich für sein Geburtsland Belgien. 

Letzte Details werden geklärt

Da Januzaj den Dortmundern im Sommer keine Leihgebühr kostete, wird der Deal in die andere Richtung nun wohl ähnlich ablaufen. Seitens des BVB hieß es, "letzte vertragliche Details befinden sich zwischen den Parteien in Klärung.