BVB verpflichtet Talent Merino

Borussia Dortmund hat sich zur kommenden Spielzeit mit einem weiteren Neuzugang verstärkt: Vom spanischen Zeitligisten CA Osasuna wechselt der 19-jährige Mittelfeldspieler Mikel Merino zum BVB und unterschreibt einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2021.

BVB verpflichtet Talent Merino
Freut sich auf die Zeit bei Borussia Dortmund: U19-Nationalspieler Mikel Merino. (Foto: BVB)

Mikel ist ein großes Talent der spanischen Fußballschule und wir freuen uns sehr, dass wir seinen Transfer zur neuen Saison realisieren konnten“, gab BVB-Sportdirektor Michael Zorc den Transfer von Mittelfeldspieler Mikel Merino zu Borussia Dortmund bekannt.

Der 19-Jährige Iberer kommt vom spanischen Zweitligisten CA Osasuna zu den Schwarz-Gelben und kostet die Dortmunder knappe 3,7 Millionen Euro. „Borussia Dortmund ist eine der Top-Adressen in Europa. Ich fühle mich geehrt, dass ich bald für den BVB auflaufen darf, der für eine ganz spezielle Art Fußball steht und in einem beeindruckenden Stadion vor der zurzeit größten Kulisse Europas und sehr treuen und stimmungsgewaltigen Fans spielt“, kommentiert der Neuzugang seinen Wechsel nach Deutschland.

Der U19-Nationalspieler Spaniens gilt als hoffnungsvolles Talent und gewann im vergangen Jahr die U19-Europameisterschaft - stand zuletzt in 22 Pflichtspielen für den Zweitligisten auf dem Feld. Merino durchlief zudem alle Jugendabteilungen Osasunas. Bereits vor Kurzem hatte die spanische Zeitung „Mundo Deportivo“ über die Offerte berichtet. Dortmund soll in erster Instanz zwei Millionen Euro zahlen und im Sommer weitere 1,7 Millionen an die Spanier überweisen. Doch Einsätze in der Bundesliga könnte sich der Betrag noch auf bis zu fünf Millionen Euro erhöhen, wie „transfermarkt.de“ berichtet.

Merino spielt aktuell für die U19-Nationalmannschaft Spaniens. (Foto: Imago)

Merino sollte bereits zur Wintertransferperiode zu den Schwarz-Gelben wechseln, doch CA-Präsident Luis Sabalza legte sein Veto ein. Aktuell kämpft der U19-Spieler um den Aufstieg in die Primera División. Bei den Spaniern hatte Merino noch einen Kontrakt bis zum Sommer 2018. Medienberichten zufolge, dass der Vertrag des 19-Jährigen eine Aussietsklausel von 20 Millionen Euro betragen sollen, haben sich derweil nicht bestätigt.

Konkurrenzkampf im Mittefeld

Ob Merino eine ähnliche Rolle wie Julian Weigl einnehmen kann, wird die Zeit im Ruhrgebiet zeigen. Jedenfalls wird der 19-Jährige sowohl mit Weigl, als auch mit Nuri Sahin um die begeherte Position im defensiven Mittelfeld streiten. Sven Bender, so berichtet der "kicker", ist dann eher für die Verteidigung vorgesehen.