Eintracht Frankfurt leiht sich Schalkes Ayhan aus

Eintracht Frankfurt rüstet sich für die Rückrunde und hat nun schon die dritte Verpflichtung im Winter bekanntgegeben.

Eintracht Frankfurt leiht sich Schalkes Ayhan aus
Quelle: Eintracht Frankfurt

Kaan Ayhan wechselt auf Leihbasis vom FC Schalke 04 zu Eintracht Frankfurt und wird dort bis zum Sommer mit der Rückennummer drei auflaufen.

Die Frankfurter haben sich zudem noch eine Kaufoption in den Leihvertrag einbauen lassen, welche bis zum Sommer gezogen werden könne.

Schon die dritte Neuverpflichtung im Winter

Neben Kaan Ayhan haben die Frankfurt schon den Ex-Hannoveraner Szabolcs Huszti und den Mexikaner Marco Fabian verpflichtet. Die SGE rüstet sich für die Rückrunde und hofft durch die Leihe von Ayhan an mehr defensive Stabilität zu kommen und mit den beiden Offensivspielern Huszti und Fabian vorne gefährlicher zu werden.

Das Ziel der abstiegsbedrohten Eintracht ist klar: In der Rückrunde wieder voll angreifen und den Klassenerhalt so früh wie möglich klar zu machen.

Ayhan sucht die Spielpraxis

Unter André Breitenreiter kam der 21-jährige Defensivallrounder noch nicht wirklich zum Zuge und will sich nun "in der Rückrunde bei der Eintracht etablieren", wie er der vereinseigenen Seite der SGE mitteilt. Desweiteren möchte er "mit seinen Leistungen dazu beitragen, dass die Frankfurter ihre Saisonziele erreichen."

Ayhan stand in der Bundesliga diese Saison nur eine Minute auf dem Platz (Quelle: FC Schalke 04)

In dieser Saison spielte Ayhan gerade einmal eine Minute als er beim 2:1-Sieg über Mainz in der Schlussminute für Johannes Geis eingewechselt wurde. Neben diesem Kurzeinsatz stand er in der Europa League Gruppenphase viermal auf dem Platz und setzte sich mit den Schalkern gegen Asteras Tripolis, Sparta Prag und APOEL Nikosia mit vier Siegen und zwei Unterschieden durch.

Konkurrenzkampf in Frankfurt

Aufgrund seiner Flexilibität ist Ayhan ein wahrer Segen für die Frankfurter, denn der Deutschtürke kann sowohl als defensiver Mittelfeldspieler, als Innenverteidiger und Außenverteidiger agieren. 

Eingeplant ist Ayhan höchstwahrscheinlich als defensiver Mittelfeldspieler und wird dort vor allem den langzeitverletzten Johannes Flum, der die ganze Saison noch mit einer schweren Knieverletzung ausfallen wird, ersetzen.