FC Augsburg verpflichtet Albian Ajeti

Der FC Augsburg hat den 18-jährigen Albian Ajeti vom FC Basel verpflichtet.

FC Augsburg verpflichtet Albian Ajeti
Ajeti wird beim FC Augsburg vorgestellt. Quelle: FC Augsburg

Der FC Augsburg hat den schweizerischen Stürmer Albian Ajeti vom FC Basel verpflichtet und mit einem langfristigen Vertrag bis zum Sommer 2020 ausgestattet. Über die Ablösesumme vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Kolportiert wird allerdings eine Zahlung von etwa einer Million Euro. 

Frühes Debüt für Basel

Ajeti begann im Alter von neun Jahren in der Jugend des FC Basel Fußball zu spielen, durchlief alle Jugendabteilungen und debütierte im zarten Alter von 16 Jahren in der Saison 2013/14 für den FCB in der Europa League im Spiel gegen RB Salzburg und kurz darauf auch in der ersten Liga der Schweiz.

Baldiges Wiedersehen

Schon bald wird Ajeti seine alten Mannschaftskameraden wieder treffen, wenn der FC Augsburg am 16. Januar ein Testspiel in der Winterpause gegen den FC Basel bestreitet.

fgf
Ajeti jubelt künftig für den FC Augsburg. Quelle: focussport

"Ein super Umfeld und eine klasse Mannschaft"

Ajeti selbst freut sich über den Transfer und über die kommende Zeit bei den Fuggerstädtern: "Ich freue mich auf die neue Herausforderung beim FC Augsburg. Ich bin überzeugt, dass ich in Augsburg ein super Umfeld und eine klasse Mannschaft vorfinde, um mich als junger Spieler weiterzuentwickeln und meine Stärken ins Team einbringen zu können".

"Ein junger und talentierter Spieler"

"Albian Ajeti ist ein junger und talentierter Spieler, dem wir hier in Augsburg die Möglichkeit geben, seine Entwicklung fortzusetzen", meint Stefan Reuter, der sportliche Leiter des FC Augsburg. "Wir sind überzeugt, dass er in unserem Team den nächsten Schritt machen kann. Dafür werden wir ihm Zeit geben."

Schwere Hinrunde mit gutem Abschluss

Der FC Augsburg hat sich in der Hinrunde schwer getan und stand zwischenzeitlich auf dem letzten Tabellenplatz. Dank einer starken Serie zum Ende der ersten 17 Spiele überwintert der FCA jetzt auf Platz 12. 

In den Spuren von Bobadilla

Ajeti wird bei den Augsburgern die Rückennummer 17 tragen und reist dem Team ins Trainingslager nach. Interessantes nebenbei: auch Raúl Bobadilla, der 2013 zum FC Augsburg transferiert wurde, kam vom FC Basel