FC Augsburg - FC Liverpool: Ganz schweres Los für den FCA

Der Bundesligist FC Augsburg empfängt am Donnerstag in der Europa-League in der Runde der letzten 32 den englischen Topklub FC Liverpool.

FC Augsburg - FC Liverpool: Ganz schweres Los für den FCA
Die Augsburger glauben an das Wunder in der Europa-League. (Quelle: picture-alliance)

Nach dem überraschenden Einzug der Augsburger in die Runde der letzten 32 will das Team von Markus Weinzierl nun mit einem Heimsieg im Hinspiel gegen den FC Liverpool nachlegen. Zwar ist die Favoritenrolle klar verteilt, jedoch rechnen sich die Fans, trotz der 1:3-Heimniederlage am letzten Spieltag gegen Bayern München, Chancen für das Weiterkommen in der Europa-League aus.

Augsburg ganz groß in Europa

Nach zwei Niederlagen zum Start in die Gruppenphase, konnte der FC Augsburg erst am letzten Spieltag im Auswärtsspiel gegen Partizan Belgrad den zweiten Platz erlangen, als Stürmer Raul Bobadilla in der 89. Minute der entscheidende 3:1-Treffer gelang. Augsburg präsentierte sich in der Europa-League stets unter dem Motto "In Europa kennt uns keine Sau." Nun haben sie mit dem FC Liverpool einen erfahrenen Verein zu Gast. Kapitän Paul Verhaegh freut sich auf die Reds: „Die Anfield Road ist Fußballgeschichte. Wir haben uns das gewünscht und das ist natürlich super."

Markus Weinzierl, Trainer des FC Augsburg seit 2012, äußerte sich vor dem Spiel zu dem Gegner: „Wir erwarten einen starken Gegner, wo wir klarer Außenseiter sind." Außerdem fügte er die starke Form der Reds hinzu und sprach über den Ausfall von Daniel Baier„Es steht außer Frage, dass er ein enorm wichtiger Spieler für uns ist. Schade, dass er fehlt.“

Augsburg ist laut Liverpool-Trainer Jürgen Klopp nicht zu unterschätzen: „Ihr Spiel ist einerseits fußballerisch geprägt und auf der anderen Seite sind sie sehr kämpferisch. Außerdem ist ihnen dieser Wettbewerb sehr wichtig, sie wollen ihn komplett ausreizen."

Jürgen Klopp ist seit Oktober 2015 Trainer des FC Liverpool. (Quelle: Getty Images)

Liverpool in Form

Trotz der Doppelbelastung in den letzten Wochen für Liverpool, die sowohl in der Liga als auch im Pokal mit guten Leistungen überzeugten, zeigen sich viele Fans siegessicher im Hinblick auf das Duell gegen Augsburg. Liverpool könnte man in diesem Jahr auch zu den Titelfavoriten in der Europa-League zählen, jedoch mangelt es bei der Mannschaft von Jürgen Klopp oft an konstanten Leistungen. Durch überraschende Niederlagen gegen krisengebeutelte Vereine in der Liga wurde Liverpool auch schon desöfteren kritisiert. Mittlerweile können die Reds wieder auf den Langzeitverletzten Daniel Sturridge zurückgreifen, der in den letzten Jahren sich mit vielen Toren an der Anfield Road sehr beliebt machte.

Trotz allem geht der erfahrene FC Liverpool als klarer Favorit in die beiden Duelle gegen den FC Augsburg, wobei dieser, wie von Trainer Markus Weinzierl angekündigt, sich bemühen wird, Europa ein schönes Bild von Augsburg zu zeigen.

Klopp wieder in Deutschland 

Am Donnerstag kommt es zum ersten Auftritt von Jürgen Klopp als Liverpool-Trainer in Deutschland. Klopp trainierte von 2008 bis 2015 den Bundesligisten Borussia Dortmund und feierte zwei Meisterschaften und zwei Pokale mit den Schwarzgelben. Vor dem Hinspiel am Donnerstag berichtete er über seine Rückkehr nach Deutschland: „Es ist logischerweise schön, wieder zurückzukommen. Ich bin ja nicht geflohen, sondern zum Arbeiten nach England und habe mich hier immer sehr wohl gefühlt."