Ingolstadt holt Kittel und Leipertz - Groß verlängert bis 2019

Der Erstligist verstärkt sich in der Offensive und sichert sich zudem den Verbleib von Pascal Groß.

Ingolstadt holt Kittel und Leipertz - Groß verlängert bis 2019
Pascal Groß verlängert seinen 2017 auslaufenden Vertrag bei den Schanzern bis 2019. | Quelle: FC Ingolstadt

Der FC Ingolstadt verkündet mit dem Beginn des Transferfenster gleich zwei Neuzugänge. Mit Angreifer Robert Leipertz und dem Mittelfeldspieler Sonny Kittel verstärken sich die Schanzer besonders in der Offensive. Zudem verlängert Mittelfeldstratege Pascal Groß seinen Vertrag bis 2019 und ist somit neben Marvin Matip und Moritz Hartmann einer der dienstältesten Spieler bei den Ingolstädtern. 

Pascal Groß bleibt den Schanzern erhalten 

„Wir freuen uns darüber, einen unserer Eckpfeiler langfristig an den Verein binden zu können", kommentierte Sportdirektor Thomas Linke die Vertragsverlängerung von Groß. „Er hat in den letzten Jahren eine großartige Entwicklung mit unserem Verein genommen und ist längst zu einer wichtigen Säule in unserem Spiel gereift“, fügte er hinzu.

Pascal Groß absolvierte bislang 130 Spiele für den FC Ingolstadt, erzielte zwölf Tore und bereitete 34 weitere vor.

„Es macht mir großen Spaß, Teil dieser tollen Entwicklung sein zu dürfen. In den vergangenen Jahren haben wir zusammen mit unserer stetig wachsenden Fangemeinschaft viel Grund zum Jubeln gehabt", wird Groß auf der Vereinswebseite zitiert. 

Der 25-Jährige blickt mit Vorfreude auf die neue Saison: „Ich freue mich daher auf meine fünfte Spielzeit im Trikot des FCI und will wieder meinen Teil zu einer erfolgreichen Bundesliga-Saison beitragen.“ 

Stürmer Leipertz kommt aus Schalke 

Mit Robert Leipertz präsentieren die Schanzer einen Stürmer, der sich in den vergangenen beiden Jahren beim 1. FC Heidenheim beweisen konnte. Er erzielte in 65 Ligaspielen 18 Tore und bereitete weitere 16 vor, ehe Schalke 04 die Rückkaufoption für den 23-Jährigen zog. Nun wechselt der Top-Scorer der Heidenheimer für 1,2 Millionen Euro nach Ingolstadt und unterschreibt einen Vierjahresvertrag bis 2020. 

Robert Leipertz spielt ab nächster Saison in der Bundesliga für den FC Ingolstadt. | Quelle: FC Ingolstadt

„Ich habe mich sehr über das Interesse des FC Ingolstadt 04 und die damit verbundenen Möglichkeit, mich in der Bundesliga zu beweisen, gefreut. Der Verein hat großes Potenzial, moderne Strukturen und hervorragende Bedingungen, um langfristig erfolgreich zu sein. Dazu möchte ich ab sofort meinen Beitrag leisten. Ich bin heiß darauf, dass es losgeht!", so Leipertz bei seiner Vorstellung in Ingolstadt. 

FCI-Sportdirektor Thomas Linke schwärmte vom neuen Stürmer: „Robert Leipertz ist offensiv variabel einsetzbar, kann in unserer Offensivreihe jede Position spielen und passt somit sehr gut in unser Anforderungsprofil. Er zeichnet sich durch ein hohes Laufpensum aus und verfügt über eine ausgezeichnete Schusstechnik. Die Gespräche mit Robert haben gezeigt, dass er zudem charakterlich hervorragend in unsere Mannschaft passt.“

Sonny Kittel wird ebenfalls Schanzer

Nach 14 Jahren bei Eintracht Frankfurt verlässt der 23-Jährige Mittelfeldspieler den Verein in Richtung Ingolstadt. Kittel absolvierte in der Bundesliga 40 Spiele, jedoch gelang ihm bislang nur eine Vorlage. Sein Vertrag bei der Eintracht wurde nicht verlängert, sodass er ablösefrei zu den Schanzern wechseln konnte. 

Sonny Kittel verlässt Eintracht Frankfurt in Richtung Ingolstadt. | Quelle: FC Ingolstadt

„Nach meiner langen Zeit bei Eintracht Frankfurt freue ich mich jetzt darauf, den nächsten Schritt in meiner fußballerischen Entwicklung gehen zu können. Die Gespräche mit den sportlich Verantwortlichen in Ingolstadt haben mich überzeugt und ich freue mich jetzt sehr darauf, auf dem Platz mein Können unter Beweis zu stellen“, so Kittel bei seiner Vorstellung. 

„Sonny Kittel ist ein technisch versierter Offensivspieler, der gepaart mit seiner Schnelligkeit äußerst stark im Eins-gegen-Eins ist. Sonny ist im offensiven Mittelfeld variabel einsetzbar und versteht es, enge Spielsituationen intelligent aufzulösen. Wir freuen uns, dass er bei uns an Bord ist und sind überzeugt davon, dass er unser Spiel bereichern wird“, erklärte Sportdirektor Thomas Linke den Wechsel des 23-Jährigen zu Ingolstadt.

Anschließend bewertete der Sportdirektor beide Wechsel und erklärte seine Transferpolitik: „Beide Spieler wollten unbedingt zu uns, können sich hier weiterentwickeln und bringen schon eine sehr hohe Qualität mit. Wir gehen unseren Weg weiter, holen junge und hungrige Spieler, die charakterlich und sportlich perfekt passen."