Sinan Kurt wechselt vom FC Bayern zu Hertha BSC

Hertha BSC verstärkt sich mit Sinan Kurt. Das Top-Talent erhält einen Vertrag bis 2019 und kommt vom FC Bayern.

Sinan Kurt wechselt vom FC Bayern zu Hertha BSC
Sinan Kurt mit Herthas Manager Michael Preetz - Quelle: Hertha BSC

Sinan Kurt wechselt vom FC Bayern München zu Hertha BSC. Der 19 Jahre alte Linksaußen erhält bei der Alten Dame einen Vertrag bis 2019. Die Ablöse beläuft sich laut mehreren Medienberichten auf 500000 Euro plus Nachzahlungen.

Bei den Bayern nur Reservist

Bei den Bayern konnte Kurt nie richtig überzeugen. In der Bundesliga kam er lediglich einmal zum Einsatz. Auch in der Regionalliga stand der Linksaußen nur zehnmal in der Startelf. Bayern-Trainer Pep Guardiola erklärte Kurt intern sogar für „Erstliga-untauglich“.

Per Helikopterflug ins Aus

Auch das Auftreten des Jungprofis neben den Platz sorgte bei den Bayern-Verantwortlichen für Kopfschütteln. Vergangenen Sommer soll Kurt während drei freien Tagen mit Freunden an der Côte d’Azur mit einem Helikopter von Cannes nach St. Tropez geflogen sein. Der 1.900€ Euro teure Flug stieß bei den Bayern auf großes Unverständnis. Kurz darauf wurde Kurt von Guardiola in die U23-Mannschaft degradiert.

Bei der Hertha hat man offenbar keine Bedenken an den Fähigkeiten und an der Persönlichkeit des Neuzugangs. Manager Michael Preetz lobt Kurt auf der Vereinshomepage als "sehr talentierten Offensivspieler, der sehr viel Perspektive hat". Weiter heißt es: "Wir glauben, dass er mit seinem Potential Hertha BSC auf Sicht absolut verstärken wird."

Sinan Kurt im Trikot der U19-Nationalmannschaft. (Quelle: Getty Images)
Sinan Kurt im Trikot der U19-Nationalmannschaft. (Quelle: Getty Images)

Der ehemalige U19-Nationalspieler gilt als deutsches Top-Talent und geriet bereits im Sommer 2014 in die Schlagzeilen. Nach einem wochenlangen Transferstreit zwischen seinem damaligen Klub Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern, wechselte Kurt erst kurz vor Ende des Sommertransferfensters für eine Ablöse von rund 2,5 Millionen Euro nach München.

Wechsel zum Überraschungsteam der Liga

Hertha BSC gehört zu den Überraschungsteams der Hinrunde. Nachdem die Berliner in der vergangenen Saison bis zum Ende um den Klassenerhalt kämpfen mussten, hat sich die Mannschaft unter der Leitung von Trainer Pál Dárdai durch überzeugende Auftritte bis auf den dritten Tabellenplätze spielen können.

Bei der Hertha trifft Kurt auf einen alten Bekannten. Mitchell Weiser wechselte bereits im Sommer vom Rekordmeister in die Hauptstadt und hat durch konstant gute Leistungen auf sich aufmerksam gemacht.