Cigerci verlässt die Hertha

Die Hertha BSC Berlin hat den Abgang von Mittelfeldspieler Tolga Cigerci bestätigt. Der 24-Jährige unterschrieb einen Vertrag bei Galatasaray Istanbul.

Cigerci verlässt die Hertha
Verlässt die Hertha: Tolga Cigerci. | Quelle: Getty Images

Tolga Cigerci verlässt die Hertha BSC Berlin in Richtung Türkei. Der Mittelfeldspieler unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag bei Galatasary Istanbul. Ex-Kölner Lukas Podolski steht dort schon seit einer Saison unter Vertrag. Cigerci wurde im Sommer 2013 vom VfL Wolfsburg an die Berlin verliehen und nach einer Saison im Sommer 2014 für eine Ablösesumme von 1,5 Millionen Euro fest verpflichtet. Zwei Jahre später zieht es ihn in die Türkei - in das Land seiner Eltern. Sein Bruder übrigens - Tolcay Cigerci - hat beim Hamburger SV keinen neuen Vertrag erhalten und ist derzeit vereinslos. Der 21-Jährige spielte für die zweite Mannschaft in der Regionalliga Nord.

"Die Zeit von Tolga bei Hertha BSC war gekennzeichnet von vielen Verletzungen, die vor allem verhindert haben, dass er zu mehr Spielzeit gelangt. Der Wechsel zu Galatasaray ist nun ein sportlicher Neuanfang für Tolga", sagt Michael Preetz, Geschäftsführer Sport. "Wir bedanken uns bei ihm für seinen Einsatz für Hertha BSC und wünschen ihm für seine Zukunft nur das Beste."

Für den Mittelfeldspieler hat die Hertha drei Millionen Euro Ablöse herausschlagen können. Dadurch kann man zum aktuellen Zeitpunkt auf dem Transfermarkt ein Plus verbuchen. Ondrej Duda wurde für 4,2 Millionen Euro verpflichtet - der 19-jährige Allan wurde auf Leihbasis geholt. Verkauft wurden neben Cigerci auch: Roy Beerens (für eine Millionen Euro zum FC Reading) und Hajime Hosogai (für 700 Tsd. € nach Stuttgart). Johannes van den Bergh (FC Getafe) und Sascha Burchert (SpVgg Greuther Fürth) haben den Verein jeweils ablösefrei verlassen.

Allan-Verpflichtung

Der junge Mittelfeldspieler konnte sich als Probespieler im Training empfehlen - und hat dies auch getan. Auch in einem Testspiel gegen Zweitligist Eintracht Braunschweig durfte er auflaufen. Nun hat der Verein den Brasilianer vom FC Liverpool für eine Saison ausgeliehen.

Allan im Test gegen Eintracht Braunschweig. | Quelle: Hertha BSC Berlin

"Wir freuen uns, dass wir einen jungen talentierten Spieler für uns gewonnen haben", sagt Michael Preetz. 

"Ich habe mich auf Anhieb wohl gefühlt bei der Mannschaft und im Verein. Deshalb freue ich mich, für Hertha BSC zu spielen", kommentierte der Spieler seinen Wechsel in die Hauptstadt.

"Allan hat eine gute Spielintelligenz und Übersicht. Für sein Alter ist er sehr robust und bissig, außerdem hat er einen guten Schuss", erklärte Trainer Pál Dárdai.