Feka erhält Profivertrag beim HSV

Hamburgs Nachwuchsspieler Dren Feka unterschrieb einen Profivertrag bis zum Juni 2018.

Feka erhält Profivertrag beim HSV
Quelle: Hamburger SV

Der Hamburger SV bindet ein Talent länger an sich, denn Dren Feka unterschrieb einen Profivertrag bis Juni 2018 und gilt nun als Lizenzspieler.

Der 18-jährige, der schon seit 2009 bei den Rothosen spielt, wird auch ein Teil des Kaders sein, der in das Trainingslager nach Belek in die Türkei fliegt. Für Feka wird dies die zweite Reise mit den Profis sein, denn schon im Sommer nahm ihn der Trainer Bruno Labbadia mit nach Graubünden in die Schweiz und gab dem talentierten Außenverteidiger und defensiven Mittelfeldspieler die Chance sich in der Vorbereitung zu beweisen.

Ein Highlight in der Sommervorbereitung war für ihn sicher die Einwechslung beim Telekom Cup in Gladbach, wo u.a. der FC Bayern München, Borussia Mönchengladbach, der FC Augsburg und eben der Hamburger SV dran teilnahmen. Nach einem Sieg nach Elfmeterschießen gegen die Borussia schlug man im Finale die Augsburger mit 1:2 und gewann den Titel.

Feka gilt als hoffnungsvolles Talent

Dren Feka, der in dieser Saison noch nicht zum Debüt in der Bundesliga gekommen ist, spielte in der Hinrunde für die U23 und half zwischenzeitlich auch bei der U19 aus. 

In der Regionalliga Nord stand er für den HSV II zwölf Mal auf dem Platz und seine Flexibilität nutzte sein Trainer schon öfters aus. Der Deutschalbane wechselte oft zwischen dem defensivem Mittelfeld und der linken Verteidigung. Insbesondere im Derby gegen den Nachwuchs des Erzrivalen FC St. Pauli überzeugte Feka mit hohem Einsatzwillen und hätte seinem Team mit einem Weitschuss, der nur den Pfosten traf, fast drei Punkte auf das Konto gespielt. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit 1:1.

Feka beim 3:2-Sieg über den Lüneburger SK Hansa. (Quelle: Hamburger SV)

Peter Knäbel und Dren Feka sprechen über den neuen Vertrag

Sportdirektor Peter Knäbel findet lobende Worte für den Spieler und sagt, dass "Dren Feka ein Gewinn für den Verein sei, wenn man den Spielern im eigenen Nachwuchs eine Perspektive aufzeigen könne." Desweiteren bewertet der Schweizer das Spiel des Talents und sieht "ein gutes Timing und eine hohe Spielintelligenz."

Dren Feka selber äußert sich zum neuen Vertrag an und meint, dass "Hamburg für ihn schon immer seine Perle sei, in der er seine Familie und Freunde hat." Hinzufügen tut er: "Ich spiele seit sechs Jahren hier und hoffe sehr, dass ich mich durchsetzen kann."