Hamburger SV verpflichtet Bobby Wood von Union Berlin

Bobby Wood wird Union Berlin verlassen und künftig für den HSV in der ersten Bundesliga spielen. Im vergangenen Sommer kam der US-Amerikaner von 1860 München zu Union Berlin und erweckte durch starke Leistungen das Interesse mehrerer Bundesligisten. Der Hamburger SV erhält den Zuschlag auf den 23-Jährigen und ist auf seiner Stürmersuche fündig geworden.

Hamburger SV verpflichtet Bobby Wood von Union Berlin
Bobby Wood unterschreibt beim HSV einen Vier-Jahres-Vertrag. | Quelle: Getty Images

Ein Tag nach dem letzten Saisonspiel in Augsburg hat der Hamburger SV seinen ersten Neuzugang zu vermelden. Bobby Wood wird Union Berlin nach der Saison verlassen und an die Elbe zum HSV wechseln. Der 23-jährige US-Nationalspieler unterschrieb einen Vertrag über vier Jahre bis 2020. Über die Transfermodalitäten wurde zwischen Union Berlin und dem HSV Stillschweigen vereinbart.

Stürmer mit viel Entwicklungspotenzial

Auf Seiten der Hamburger zeigte man sich mehr als zufrieden mit dieser Verpflichtung. "Wir sind sehr zufrieden, dass wir diesen Transfer so frühzeitig realisieren konnten und freuen uns auf einen jungen Spieler mit viel Entwicklungspotenzial, der auch schon in der Nationalmannschaft internationale Erfahrung sammeln konnte", äußert sich Neu-Sportdirektor Dietmar Beiersdorfer.

Auch Bobby Wood selber ist sichtlich erfeut über seinen Wechsel: "Ich freue mich, dass ich die Chance bekomme, bei diesem Traditionsverein spielen zu können. Die Gespräche mit den Verantwortlichen, insbesondere mit Trainer Bruno Labbadia, waren sehr gut. Ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl, dass dies der richtige Schritt und der richtige Verein für mich ist. Der Verein hat ein großes Potenzial. Ich möchte helfen, diesen Weg mitzugehen und freue mich, wenn ich mich beim HSV ebenso entwickeln kann."

Starke Tor-Quote bei Union Berlin und Nationalmannschaft

Im vergangenen Sommer kam Wood von 1860 München zu Union Berlin und überzeugte durch seine Treffsicherheit und Technik auf ganzer Linie. Mit 17 Saisontoren in 30 Einsätzen überbot er sogar den vereinsinternen Torrekord.

Auch bei der Nationalmannschaft der USA trumpfte der 23-Jährige förmlich auf. In seinen bislang 23 Einsätzen erzielte er zwölf Tore. Im Sommer steht die Copa América an, an der auch Wood teilnehmen könnte. Der Stürmer steht im vorläufigen Kader von US-Trainer Jürgen Klinsmann.

Der Nationalspieler könnte im Sommer für die USA bei der Copa América auflaufen. | Quelle: Getty Images

Nun folgt für ihn der Sprung ins deutsche Fußball-Oberhaus. Der HSV erhofft sich durch diesen Transfer die Lösung des  Stürmer-Problems der vergangenen Saison.