Karim Onisiwo unterschreibt beim 1.FSV Mainz 05

Die Mainzer holen sich mit Karim Onisiwo einen weiteren Spieler für die Offensive.

Karim Onisiwo unterschreibt beim 1.FSV Mainz 05
Quelle: Mainz 05

Der 1.FSV Mainz 05 gab den Wechsel des Österreichers Karim Onisiwo vom SV Mattersburg bekannt. 

Der gebürtige Wiener, der im November beim Freundschaftsspiel gegen die Schweiz sein Debüt für die österreichische Nationalmannschaft gab, wechselt ablösefrei zum Tabellenachten und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30.Juni 2019. Der Neuzugang wird bereits am Mittwoch mit der Mannschaft des 1.FSV Mainz 05 ins Trainingslager nach Marbella reisen.

Der in Deutschland eher unbekannte, in Österreich aber als Talent gehandelte Onisiwo ist im Angriff auf allen Positionen einsetzbar.

Aufgrund der vergangenen Saison beim SV Mattersburg, in der Onisiwo in 33 Spielen 18 Tore erzielte und 10 vorbereitete, und damit nahezu im Alleingang Mattersburg in die erste österreichische Liga schoss, sind die Erwartungen an den 23-jährigen Halbnigerianer hoch. In der laufenden Spielzeit hat Karim Onisiwo ebenfalls einen guten Start erwischt, der Offensivmann kam zu 10 Torbeteiligungen (3 Tore, 7 Vorlagen) in 21 Spielen und weckte somit die Aufmerksamkeit der Mainzer.

Mainz 05 Neuzugang Karim Onisiwo im Dress des SV Mattersburg. (Quelle: sportnet.at)

Manager Heidel und Trainer Schmidt über Onisiwo

Christian Heidel, Manager des 1.FSV Mainz 05, äußerte sich zum Neuzugang auf der Webseite der Mainzer: „Karim Onisiwo ist ein hoch veranlagter Spieler mit einer nicht ganz alltäglichen Vita, dessen Entwicklung hin zum österreichischen Nationalspieler wir seit längerem genau beobachtet haben." Außerdem bezeichnet er den Neuzugang als „nächstes, spannendes Projekt, einen jungen, hungrigen Spieler zu einem guten Bundesligaspieler zu entwickeln.

Trainer der Mainzer, Martin Schmidt, fügte hinzu: „Karim Onisiwo ist ein schneller, trickreicher Spieler mit einem guten Zug zum Tor, dessen Fähigkeiten sehr gut zu unserer Spielweise passen."

Der Neuzugang erzählte stolz: „Ich bin sicher, dass ich in Mainz meine nächsten Entwicklungsschritte machen kann. Desweiteren freut sich Karim Onisiwo auf die „familiäre Atmosphäre und den starken Zusammenhalt.“

Gonzalo Jara bleibt

Christian Heidel versicherte zudem den Verbleib des Rechtsverteidigers Gonzalo Jara, da es Spekulationen um einen Wechsel in die Heimat zu dem chilenischen Klub Universidad de Chile gab: „Jara bleibt und fährt mit uns ins Trainingslager.“