Höwedes verpasst den Rückrundenstart

Schalke muss in den ersten Pflichtspielen des Kalenderjahres 2016 auf seinen Kapitän verzichten.

Höwedes verpasst den Rückrundenstart
Quelle: Getty Images

Es war die 15. Minute des ersten Testspiels der Knappen im neuen Jahr, S04-Kapitän Benedikt Höwedes (27) verletzte sich bei einem verunglückten Hackenpass am rechten Oberschenkel und signalisierte seinem Coach André Breitenreiter sofort, dass es für ihn nicht weitergeht. Da Höwedes zunächst ohne Hilfe, aber dennoch mit schmerzverzerrtem Gesicht, das Feld verlassen konnte, durfte man zunächst von einer Vorsichtsmaßnahme ausgehen, zumal der Innenverteidiger den Rest der Partie von der Seitenlinie aus mit bandagiertem Oberschenkel verfolgte.

Seuchensaison für den Weltmeister

Doch die Diagnose widerlegte diesen Verdacht: Muskelfaserriss im rechten hinteren Oberschenkel. Der Weltmeister wird ungefähr 4-6 Wochen lang pausieren müssen. Für ihn ist es, nach einer schweren Sprunggelenksverletzung und einem Mittelhandbruch, bereits die dritte Verletzung in dieser Saison. Dazu kam ein zwischenzeitliches Formtief gegen Ende des Jahres. Höwedes wird große Teile der Vorbereitung, sowie den Rückrundenauftakt verpassen.

Schalke und Verletzungen - eine Never Ending Story

Auch in dieser Saison ist der FC Schalke von Verletzungen geplagt. Höwedes ist zusammen mit Matija Nastasić (Achillessehnenriss), Marco Höger (Kreuzbandriss) und Atsuto Uchida (Knie-OP im Sommer wegen Beschwerden an der Patellasehne), einer von den aktuellen Langzeitverletzten der Königsblauen. Neben den aktuellen Verletzten mussten unter anderem auch Sam, Huntelaar, Aogo und Giefer in der Hinrunde gelegentlich passen, wobei es Sidney Sam (2 Pflichtspieleinsätze in der Hinrunde) und Fabian Giefer (Letzter Einsatz im Februar 2015 beim 1:1 in München) besonders hart traf.

Chance für Roman Neustädter

Da Höwedes' erste Alternative Matija Nastasić ebenfalls länger ausfallen wird und Kaan Ayhan vor kurzem nach Frankfurt verliehen wurde, dürfte, wie schon zu Saisonbeginn Roman Neustädter wieder in die Startformation rücken. Für den gelernten Secher, der von Roberto Di Matteo in der vergangenen Spielzeit zum Innenverteidiger umfunktioniert wurde, ist es die Chance sich zu zeigen um Argumente für eine Verlängerung seines im Sommer auslaufenden Vertrages zu liefern und um Spielpraxis für eine mögliche EM-Teilnahme mit der russischen Nationalmannschaft zu sammeln.

Wird in den kommenden Wochen Höwedes ersetzen: Roman Neustädter (Quelle: picture alliance)

EM-Teilnahme in Gefahr?

Auch für Höwedes steht die EM-Teilnahme auf dem Spiel. Er muss nach seinem Comeback in der Rückrunde so schnell es geht in den Rhythmus finden und konstante Leistungen bringen, sonst könnte es eng werden mit der Europameisterschaft im Sommer - zusätzlicher Druck für den zuletzt schwächelnden Weltmeister. Aber vor der WM 2014 spielte Höwedes ebenfalls eine von Verletzungen geprägte Saison, aber was folgte kann sich sehen lassen: Schalke spielte die beste Rückrunde der Vereinsgeschichte und erreichte die direkte Champions League Qualifikation und die deutsche Nationalmannschaft holte sich den WM-Titel in Brasilien, Höwedes verpasste keine Minute des Turniers und zählte zu den Leistungsträgern im Team von Joachim Löw und das auf der ungewohnten Linksverteidigerposition.