Didavi-Wechsel perfekt

Der Wechsel von VfB-Mittelfeldspieler Daniel Didavi (26) zu den Wölfen ist perfekt.

Didavi-Wechsel perfekt
Quelle: VfL Wolfsburg

Die Gerüchte hielten sich eine Weile, nun wurde es offiziell bestätigt: Daniel Didavi wird zur kommenden Saison neuer Spieler des VfL Wolfsburg sein. Der 26-Jährige verlässt den Ligakonkurrenten VfB Stuttgart ablösefrei. 

Didavi will Schritt nach vorne wagen

Auf der Wölfe-Homepage verriet der Neuzugang, dass er sich trotz der letzten Spiele mit dem VfB schon sehr auf die neue Herausforderung freut. "Auch wenn ich mich jetzt voll und ganz auf den Saisonendspurt mit dem VfB Stuttgart konzentriere und darauf mein Fokus liegt, ist es natürlich so, dass ich mich ganz bewusst für diese neue Herausforderung in Wolfsburg ab Sommer entschieden habe. Ich bin davon überzeugt, dass der Wechsel zum VfL genau der richtige Schritt für mich ist, weil Wolfsburg – unabhängig von der aktuellen Situation – höchste sportliche Ambitionen verfolgt. Und ich möchte meinen Teil dazu beitragen, diese Ziele zu erreichen", so der Mittelfeldspieler.

Daniel Didavi zieht es weg vom VfB Stuttgart. (Quelle: Getty Images)

Wölfe-Coach Dieter Hecking sieht in den 26-Jährigen eine Waffe für die Standardsituationen. "Daniel ist ein Kämpfertyp und zugleich ein Offensivspieler moderner Prägung, der im Mittelfeld alle Positionen einnehmen kann und damit unser Spiel noch variabler machen wird. Darüber hinaus ist er sehr torgefährlich und stark bei Standardsituationen. Mit ihm werden wir zukünftig noch schwerer auszurechnen sein“, so der 51-Jährige.

Auch VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs fand einige Worte zum Neuzugang aus Stuttgart: „Wir freuen uns sehr, dass sich Daniel Didavi für den VfL Wolfsburg entschieden hat. Wir haben seine Entwicklung über einen längeren Zeitraum intensiv verfolgt. Er hat sich in den vergangenen Jahren beim VfB Stuttgart zu einem Leistungsträger und zu einer Führungspersönlichkeit entwickelt. Er passt genau in unser Anforderungsprofil und erhöht unsere Qualität im offensiven Mittelfeld noch einmal.“

Konkurrenzkampf

Einen Didavi hat der VfL natürlich nicht ohne Grund geholt. Mit einem weiteren Mittelfeldspieler, der auch über die Flügel kommen kann, wird der Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft erhöht und weiter Druck auf u.a. André Schürrle und Julian Draxler ausgeübt.