Mayoral kommt per Leihe

Der VfL Wolfsburg hat das Toptalent Borja Mayoral von Real Madrid ausgeliehen. Der Stürmer kommt für eine Saison mit Option auf eine weitere.

Mayoral kommt per Leihe
Mayroal mit Klaus Allofs und Dieter Hecking. | Quelle: VfL Wolfsburg

Real Madrid hat den Deal vor einigen Tagen schon angekündigt, nun hat der VfL Wolfsburg ihn auch bestätigt und offiziell gemacht. Die Wölfe leihen Toptalent Borja Mayoral für eine Saison aus mit Option auf eine weitere. Am Samstag soll der 19-jährige Angreifer mit ins Trainingslager nach Bad Ragaz (Schweiz) reisen.

"Wir haben Borja Mayoral seit geraumer Zeit beobachtet und freuen uns sehr, dass er sich jetzt für den VfL Wolfsburg entschieden hat. Er steht noch ganz am Anfang seiner Karriere und kann jetzt den nächsten Schritt gehen. Es gehört zu unserer Strategie, dass wir neben der Förderung des eigenen Nachwuchses auch Toptalenten aus dem Ausland eine Plattform bieten, sich weiterzuentwickeln, so wie es auch bei Josip Brekalo oder Victor Osimhen der Fall ist", so VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs

Cheftrainer Dieter Hecking sieht in Borja Mayoral einen "spielstarken Stürmer, der seine Torgefahr schon unter Beweise gestellt hat. Er ist technisch versiert und wird bei uns natürlich jetzt die Zeit bekommen, die er benötigt, um sich an die Bedingungen in der Bundesliga zu gewöhnen und in die Mannschaft integriert zu werden."

"Ich möchte beim VfL Wolfsburg so viele Spiele wie möglich bestreiten und gewinnen. Wir wollen es gemeinsam schaffen, uns erneut für die UEFA Champions League zu qualifizieren. Die Mannschaft hat das Potenzial dazu. Ich hatte vom ersten Moment an ein gutes Gefühl beim VfL Wolfsburg. Ich wollte zum VfL wechseln, weil es eine tolle Mannschaft mit einer großen Historie ist. Ich freue mich auf das erste Training, das erste Spiel und darauf, meine Mitspieler kennenzulernen", kommentierte Mayoral seinen Wechsel in die Autostadt.

Borja Mayoral wird man in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen sehen. | Quelle: EFE

Nächster Entwicklungsschritt

Nach guten Leistungen in den letzten Jahren und starken Auftritten bei der zweiten Mannschaften der Königlichen zu Beginn der abgelaufenen Saison hat Ex-Real-Madrid-Trainer Rafael Benítez den jungen Stürmer drei Minuten gegen UD Las Palmas geschenkt. Am 10. Spieltag kam er für Toni Kroos in der 87. Minute in die Partie und durfte es Profi-Luft schnuppern. Mit Neu-Trainer Zinédine Zidane, der den Stürmer bei der Castilla coachte, kamen weitere Einsätze in der ersten spanischen Liga hinzu. Bei der 0:1-Derbyniederlage gegen Stadtrivale Atlético Madrid wurde Mayoral zur Halbzeit für Karim Benzema eingewechselt. Im Spiel gegen UD Levante, in welchem er sogar sein Startelfdebüt feierte, gelang ihm eine Vorlage zum zwischenzeitlichen 2:0. Das Spiel endete 3:1 für Real. Es folgten noch drei Einsätze für den 19-Jährigen in der Primera Divisíon. Für die zweite Mannschaft traf er Stürmer in 29 Spielen 15 Mal und legte zudem fünf auf. In der UEFA Youth League kam er mit der U19-Mannschaft der Königlichen bis ins Halbfinale und schied dort gegen Paris Saint-Germains Nachwuchs aus. In sieben Spielen netzte er acht Mal ein.

Jetzt soll er beim VfL Wolfsburg den nächsten Entwicklungsschritt und mehr Spielpraxis im Profibereich machen.