Wollscheid wechselt zum VfL Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg legte am 'Deadline Day' noch einmal nach und verpflichtete mit Philipp Wollscheid eine neue Option für die Innenverteidigung.

Wollscheid wechselt zum VfL Wolfsburg
Wollscheid wird zuerst einmal ausgeliehen. | Quelle: VfL Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg reagierte am 'Deadline Day' auf den Abgang von Dante und präsentierte mit Philipp Wollscheid den neunten externen Neuzugang. Der 27-Jährige wechselt für ein Jahr auf Leihbasis von Stoke City zu den Wölfen.

Nachdem die Transfers von Salif Sané von Hannover 96 und Matthias Ginter von Borussia Dortmund nicht realisierbar waren, legte Manager Klaus Allofs mit Wollscheid eine Option für die Innenverteidigung nach. Wollscheid ist ein früherer Schützling Heckings beim 1.FC Nürnberg, wo er seine ersten Bundesliga-Spiele beim jetztigen VfL-Coach absolvierte. Von Nürnberg wechselte der 1,94 große Abwehrspieler zu Bayer 04 Leverkusen, wo er Nationalspieler wurde und ordentliche Leistungen ablieferte. Nachdem er nach seinem Wechsel zum 1.FSV Mainz 05 unglücklich agierte, verpflichtete ihn Stoke City, wo er zum Stammspieler avancierte und dadurch auf sich aufmerksam machte.

Medienberichten zufolge besitzt der VfL eine Kaufoption für den Innenverteidiger. Bei Stoke City besitzt er noch einen Vertrag bis zum Juni 2018. In seiner Karriere kam Wollscheid bisher auf 108 Bundesliga-Spiele.

Wollscheid war bei Stoke City ein beliebter Spieler | Quelle: Imago/BPI
Wollscheid war bei Stoke City ein beliebter Spieler. | Quelle: imago

Allofs froh über Wollscheid-Transfer

"Wir sind sehr froh, unsere Abwehr mit Philipp noch einmal verstärkt zu haben", so Klaus Allofs über den Neuzugang, der die Nummer zwei erhält.

Wollscheid freut sich auf die neue Herausforderung und geht sie ehrgeizig an: "Ich will mich in Wolfsburg mit guten Leistungen einbringen. Ich will dabei helfen, den Verein wieder dort hinzubringen, wo er hingehört. Der Wechsel war eine ganz klare Entscheidung für den VfL Wolfsburg. Die Vereinsarbeit hat Priorität, ich werde für den VfL alles geben."

Der gebürtige Waderner duelliert sich  beim VfL mit Carlos Ascues, Robin Knoche und Neuzugang Jeffrey Bruma um die zwei Plätze in der Innenverteidigung. Nachwuchsmann Robin Ziegele spielt wohl den Part als fünfter Innenverteidiger. Die wahrscheinlichste Variante ist, dass Wollscheid Knoche als Innenverteidiger verdrängt und das Duo von Abwehrchef Jeffrey Bruma k0mplettiert wird.