Top-Talent Johannes Eggestein verlängert bis 2019

Top-Talent Johannes Eggestein hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag um drei Jahre verlängert und bleibt den Bremern doch noch erhalten. Zuletzt zeigte vor allem der FC Bayern München großes Interesse an dem Sturmjuwel.

Top-Talent Johannes Eggestein verlängert bis 2019
Top-Talent Johannes Eggestein verlängert bis 2019. | Quelle: Werder Bremen

Werder Bremens neuer Geschäftsführer Frank Baumann, Nachfolger von Thomas Eichin, hat seinen ersten Coup gelandet und mit Top-Talent Johannes Eggestein verlängert. Das Sturmjuwel verlängerte seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag um drei Jahre bis Juni 2019. Der U19-Spieler traf in der vergangenen A-Junioren-Saison in der Nord/Nordost-Staffel in 26 Spielen unglaubliche 33 Mal und legte zudem vier Tore auf. Kein Wunder, dass der Rekordmeister FC Bayern München die letzten Wochen angeblich Interesse zeigte und das Sturmtalent gerne unter die Fittiche genommen hätte. 

Eggestein überzeugt von Perspektive

"Wir sind sehr glücklich, dass sich Johannes dafür entschieden hat, den eingeschlagenen Weg bei Werder fortzusetzen. Er hat sein enormes Talent in den vergangenen Jahren in unserem Leistungszentrum und in den deutschen Junioren-Nationalteams eindrucksvoll unter Beweis gestellt“, freut sich Geschäftsführer Sport, Frank Baumann. "Der SV Werder hat sich lange und sehr intensiv mit Johannes beschäftigt. Jetzt konnten die Gespräche, die von Thomas Eichin und Tim Steidten bereits auf einen sehr guten Weg gebracht wurden, finalisiert werden. Johannes wird künftig mit den Profis trainieren und an die Bundesliga herangeführt", sagte er weiter. Eggestein wird am 8. Juli mit den Profis in die Vorbereitung zur neuen Saison starten.

Dem 18-Jährigen ist bewusst, dass der Weg in den Profibereich sehr lang ist, aber er freut sich dennoch darauf, dass er seiner Einschätzung nach bei Werder Bremen die bestmögliche Entwicklung nehmen kann. "Mir ist bewusst, dass der Sprung in den Herrenbereich sehr groß ist. Ich möchte mich Stück für Stück weiterentwickeln und in der kommenden Saison erste Erfahrungen im Profi-Bereich sammeln. Ich freue mich, dass ich hier den Weg fortsetzen kann. Werder ist ein besonderer Klub, der mit seiner Erfahrung mit jungen Spielern und seinem Konzept sehr gute Chancen für meine Entwicklung aufgezeigt hat", wird der Junioren-Nationalspieler auf der vereinseigenen Homepage zitiert.

Mit 33 Treffern ist er Torschützenkönig in der abgelaufenen A-Junioren-Bundesliga geworden. | Quelle: nordphoto

Johannes Eggestein überzeugten die Gespräche mit Frank Baumann und sagte weiter: "Letztendlich war ausschlaggebend, dass ich hier eine sehr gute sportliche Perspektive aufgezeigt bekommen habe und ich mich in den nächsten Jahren gut entwickeln kann. Der Werder-Weg, so wie er immer beschrieben wird, der trifft voll und ganz auf mich zu. Frank Baumann hat mir diesen Weg noch einmal sehr deutlich aufgezeigt, mir gesagt, wie er mich hier in den nächsten Jahren sieht. Das hat mich überzeugt. Und natürlich bin ich hier in der Nähe meiner Familie."

"Jetzt gilt es erstmal, den Schritt aus der Jugend in den Herrenbereich zu machen und mich weiterzuentwickeln, vor allem auch körperlich. Das ist eine enorme Umstellung. Ich kenne das von meinem Bruder, bei dem ich das miterleben konnte. Er hat mir viel von seinen Erfahrungen mitgeteilt. Ich möchte mich jetzt langsam in der Mannschaft etablieren, eigene Erfahrungen sammeln und das Beste draus machen", antwortete der 18-Jährige auf die Frage, was er sich perspektivisch bei Werder erhoffe.