Bartels verlängert vorzeitig

Offensivspieler Fin Bartels (29) hat seinen bis 2017 datierten Vertrag vorzeitig verlängert. Zur Vertragslänge machte der Verein keine Angaben.

Bartels verlängert vorzeitig
Fin Bartels bleibt den Bremern auch über 2017 hinaus erhalten. | Quelle: SV Werder Bremen

Fin Bartels hat seinen Vertrag beim SV Werder Bremen vorzeitig verlängert. Über die Vertragslänge des neuen Vertrags machte der Klub keine Angaben. Der vorherige Vertrag des Offensivspielers lief bis 2017. 

"Fin ist seit seinem Wechsel zu Werder ein absoluter Leistungsträger und genießt einen hohen Stellenwert innerhalb des Teams. Wir freuen uns, dass er auch in den kommenden Jahren eine Führungsrolle übernehmen wird", erklärte Geschäftsführer Frank Baumann.

Bartels selbst freut sich auf die weitere gemeinsame Zukunft. "Ich habe keinen Hehl daraus gemacht, wie wohl ich mich hier fühle. Deswegen ging alles ganz schnell. Beide Seiten hatten klare Vorstellungen und kamen schnell zueinander. Stadt, Publikum, Stadion, Teamgeist – alles stimmt. Ich freue mich, dass es weitergeht", sagte er.

In der abgelaufenen Saison stand er in 30 Spielen auf den Platz und traf in diesen acht Mal. Einmal bereitete er ein Tor vor. Durch seine Leistungen hatte er einen maßgeblichen Anteil am Bremer Klassenerhalt, den man erst durch einen 1:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt am letzten Spieltag feiern konnte. In vier Pokalspielen traf er einmal und legte drei Treffer auf.

Diagne kommt

Fallou Diagne, den man aus seiner Bundesliga-Zeit beim SC Freiburg noch gut kennt, soll kommen. Der 26-jährige Innenverteidiger sollen den Bremern laut Medienberichten 1.5 Millionen Euro Ablöse kosten. Baumann sagte: "Er hat ein sehr gutes Alter, gewisse Erfahrung und in Frankreich seine Leistung gebracht. Es sind nur noch Details zu klären."

Könnte schon bald wieder in der Bundesliga auflaufen: Fallou Diagne. | Quelle: imago

Schmidt erhält ersten Profi-Vertrag

Der 18-jährige Niklas Schmidt hat heute seinen ersten Profi-Vertrag unterschrieben. Im Jahr 2012 wechselte der offensive Mittelfeldspieler vom FC Rot-Weiß Erfurt in das Leistungszentrum des SV Werder Bremen. Nun soll er langsam an die Bundesliga-Mannschaft herangeführt werden.

Frank Baumann freut sich auf ein weiteres potenzielles Talent für die Zukunft der Bundesliga-Mannschaft. "Niklas hat in den vergangenen Jahren in unserem Leistungszentrum eine sehr gute Entwicklung genommen. Daher freuen wir uns, dass wir ihn auch weiterhin auf seinem Weg begleiten dürfen und werden ihn behutsam an die Bundesliga-Mannschaft heranführen", erklärte der 40-Jährige.

In der nächsten Saison wird Schmidt mit der U23 in der 3. Bundesliga spielen, mit der er in der letzten Wintervorbereitung schon in der Türkei in Belek war. "Das waren wertvolle Erfahrungen für mich. Nun möchte ich weitere Eindrücke sammeln und mich über die U 23 für die Bundesliga-Mannschaft empfehlen", erklärte er.